Helmstadter Musikanten e.V.
Die Helmstadter Musikanten:  
  Startseite
  Das Hauptorchester stellt sich vor
  Unser Repertoire
  Termine
  Wir proben
  Unsere Jugend in der Ausbildung
  Die Ausbilder
  Der Vorstand
  Presseberichte
  Bildergalerie
  Vereinschronik
  In memoriam
  Links
  Kontakt
  Disclaimer und Impressum
Vereinschronik

Die Anfänge...

Am 15.4.1994 trafen sich einige entschlossene Musiker im Gasthaus Krone mit dem Ziel einen neuen Musikverein zu gründen.

Bereits eine Woche später wurde der Vereinsname festgelegt und beschlossen diesen auch eintragen zu lassen. Bei diesem zweiten Treffen wurde auch der Vorstand gewählt.

Der „Urvorstand“ setzte sich wie folgt zusammen: 1.Vorstand: Cornelius Wieder, 2.Vorstand: Manfred Schweickert, Schriftführerin: Regina Fischer, Kassierer: Tilo Braun. Jürgen Ullrich wurde als Dirigent gewählt.

Nun ging alles Schlag auf Schlag. Nach der ersten Probe, die ebenfalls im Gasthaus Krone statt fand, hatten wir am 30.04.1994 unseren ersten offiziellen Auftritt beim traditionellen Maibaumfest des Heimatvereins.

Schnell wurde allen Mitgliedern klar, dass ein vernünftiger Proberaum gefunden werden muss. Glücklicherweise stellte uns die GHWRS Helmstadt ihren Musiksaal zur Verfügung und so konnte ab Juli 94 dort ordentlich geprobt werden.

Am 28.10.1994 wurde der Verein offiziell in das Vereinsregister eingetragen und konnte sich von dort ab stolz „Helmstadter Musikanten e.V.“ nennen.

Um bei den Festen im Ort mitwirken zu können, wurde eine Vereinshütte gebaut. Am dritten Advent 1994 wurde diese auf dem Weihnachtsmarkt eingeweiht.

Bis zum Jahresende hatten wir 21 Auftritte, inklusive Geburtstagsständchen etc. Der neue Verein hatte sich also fest im Helmstadter Vereinsleben etabliert.


ein Bild
 

 2. Jahr

Im Februar des folgenden Jahres wirkten wir das erste mal beim „Helmstadter Kirchenfasching“ mit – bis 2004 war dies alljährlicher Bestandteil unseres Vereinslebens, der allen Beteiligten immer viel Spaß gemacht hatte.

Von 1995-1997 unterhielten wir die Gäste beim „Frühschoppen“ im Förstle mit Musik– doch jedes Jahr machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und es regnete wie aus Eimern.

Im August 95 hatten wir das erste mal einen eigenen Stand beim „Helmstadter Volksfest“, dem Sauerkrautmarkt. So wie seitdem jedes Jahr, versorgten wir unsere Gäste mit frischer Pilzpfanne und Gyros.

In den ersten Jahren unterhielten wir am Abend sogar mit unserer eigenen Musik, doch wir mussten einsehen, dass dies organisationstechnisch nicht durchzuhalten war. Seitdem unterhalten die „Schlossbergmusikanten“ unsere Gästen am Abend mit Blasmusik.

Als im Januar 1996 unsere Winterfeier stattfand, konnten wir voller Stolz unseren Musikernachwuchs vorstellen. Die Jugendgruppe bestand aus 15 Jungen und Mädchen. Um ihnen eine Instrumentenausbildung zu ermöglichen, mussten natürlich neue Instrumente im Wert von 9000 DM angeschafft werden. 4000 DM konnten aus Spenden finanziert werden, der Rest aus Eigenkapital.

Im November des selben Jahres fand das erste Konzert der „Helmstadter Musikanten“ statt, bei dem auch gleichzeitig unsere neue Uniform präsentiert wurde. Auch das Konzert ist ein fester Bestandteil unserer Vereinstätigkeit, auf das wir uns immer intensiv vorbereiten.

1998 organisierten wir das erste Mal ein Musikfest, bis 99 fand es im Schulhof der Grafeneckschule statt, seitdem im Rathaushof.

ein Bild


5 Jahre Helmstadter Musikanten e.V.

Zum 5-jährigen Bestehen des Vereins 1999 hatten wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht. 

Wir holten Mistrinanka, eine erfolgreiche tschechische Blaskapelle, nach Helmstadt in die Schwarzbachhalle. Das Konzert war ein voller Erfolg. 

Je älter der Verein wurde, desto intensiver wurde auch die Jugendarbeit. 

 
Die Jugendarbeit geht voran 

1999 wurden zum ersten Mal Jungmusikanten in die Musikakademie nach Kürnbach geschickt, um dort bei den D-Lehrgängen ihr Leistungsabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu machen.  

Die D-Lehrgänge sind auch heute noch sehr wichtig für unsere Jugend, da viele während ihrer Ausbildung auf eine erfolgreiche Teilnahme hinarbeiten und hinterher sehr stolz und viele Erfahrungen reicher sind.

 

ein Bild

  

Um auch jüngeren musikbegeisterten Kindern eine Möglichkeit zu bieten ein Instrument zu erlernen, beschlossen wir 2001 eine Blockflötengruppe unter der Leitung von Frau Seitz aus Bargen zu gründen. Der frühzeitige Umgang mit der Musik bietet die perfekte Grundlage später ein anspruchsvolleres Instrument zu erlernen. Diese Idee fand solchen Zuspruch, dass im Oktober 2006 bereits eine dritte Flötengruppe gegründet werden konnte, unter der Leitung von Marilena Buondonno.

 

ein Bild

   

Das 1. Adventskonzert

2002 kamen wir auf die Idee unserem alljährlichen Konzert einen neuen Rahmen zu geben. So fand in diesem Jahr unser erstes Adventskonzert in der ev. Kirche in Helmstadt statt. Die Stücke gingen von klassisch, über weihnachtlich nach modern. Obwohl dieses Konzert eine Herausforderung an die Musiker darstellte, beschlossen, wir dies nun alle 2 Jahre zu wiederholen. 

Nach einem ruhigen Jahr 2003 standen im Jubiläumsjahr 2004 große Veränderungen an. Wir bezogen unseren neuen Proberaum im ehemaligen Grundschulgebäude, da der Umbau der Grafeneckschule soweit abgeschlossen war und wir dort nicht mehr bleiben konnten. 


Das erste Jahrzehnt liegt hinter uns

Im Rahmen unseres Jubiläumskonzerts zum 10-jährigen Vereinsbestehen, verabschiedeten wir unseren langjährigen Dirigenten Jürgen Ullrich und führten gleichzeitig Siegfried Weizsäcker aus Hüffenhardt als neuen Dirigenten ein. Aus gesundheitlichen Gründen war es ihm jedoch bald nicht mehr möglich uns weiterhin zu dirigieren

 

ein Bild

 

Nach einiger Suche stießen wir schließlich auf Sven Joh, der nun seit 2005 den Taktstock bei uns schwingt und auch eine neue Jugendgruppe gegründet hat.

 


Es folgte unser erster Auftritt auf dem Mannheimer Maimarkt, wo wir seitdem jedes Jahr vertreten waren.

Einige weitere Highlights wie z. B. unser Platzkonzert bei der Landesgartenschau in Bad Rappenau sowie unsere Mitwirkung beim Jubiläum der Stadtkapelle in Überlingen am Bodensee standen auf dem Terminkalender. 

2008 wurde die Jugendgruppe von Regina Kaltwasser übernommen.

Beim Konzert, auf dem Helmstadter Weihnachtsmarkt, beim Maibaumfest und unserem alljährlichen Vorspiel der Nachwuchsmusiker, gibt die Jugendgruppe ihr Können zum Besten.

 


Zum Ende der Auftritt-Saison 2010, gab Sven Joh aus privaten Gründen seinen Taktstock an Jürgen Ullrich ab, der uns nun seit Ende Oktober wieder dirigiert.


letzte Aktualisierung:  
  14.11.2017  
Werbung  
  "  
Bei uns mitmachen!  
  Möchte Ihr Kind ein Instrument bei uns spielen lernen?
Es interessiert Sie selbst?

Es ist der Wiedereinstieg nach einer Pause geplant?

Sie wollen mit uns regelmäßig proben und als aktives
Mitglied auftreten?

Das Schnuppern bei einer Probe in der alten Grundschule könnte der Einstieg als Orchestermitglied sein.

Ein Instrument kann eventuell gestellt werden.

Es besteht Interesse, ein förderndes Mitglied zu werden?

Aktive und Förderer sind uns stets herzlich willkommen!

Ihre "Helmstadter Musikanten"
 
Heute waren schon 8 Besucher auf unseren Seiten.
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=